Aktuelles

Homepage online

Auf unserer laufend aktualisierten Internetseite stellen wir uns und unser Hobby vor.

 

letzte Aktualisierung: 03. 10. 2022
 

 

 

2016 - pack mas o!

Am Samstag 16. April 2016 starteten Sabrina und Christian auf dem Porsche 924 Carrera GT bei der 10. ADAC Labertal Historic rund um Mallersdorf – Pfaffenberg. Der Veranstalter bot eine abwechslungsreiche, sehr flotte Historic, die sowohl Fahrer wie Beifahrer sehr viel Spass machte. Das Team hielt sich trotz hochkarätigem Starterfeld und zwei anspruchsvollen Wertungsprüfungen im Munitionsdepot Sünching den ganzen Tag über im Mittelfeld. Leider hätte ein technischer Defekt an der Zündanlage fast die Zielankunft vermasselt. Wir standen bereits 20 km vor der Einfahrt in den Zielbogen am Strassenrand und mussten unsere Verteilerkappe sowie drei Zündkabel zur weiteren Arbeit überreden. Dies glückte uns, wir kamen im Klosterinnenhof in Mallersdorf auf einem guten 36. Platz von 70 gewerteten Teilnehmern an.

Freitag, 05.08.16:

Nach einer sehr unruhigen Nacht wurde morgens nach einem kurzen Frühstück zur „Messtrecke“ aufgebrochen um noch einmal den Trip zu checken. Wir beschlossen da der Veranstalter AC Kötzting zwei  „Warm up Lichtschranken“ in Ramersberg als „Mickey Maus“ Kurs aufgebaut hatte und den Teilnehmern die Benutzung freistellte diese in strömenden Regen zu besuchen.  Am späten Freitag Vormittag rollten wir zur Dokumenten- sowie Technischen Abnahme am Jahnplatz in Bad Kötzting ein.  Als alles bestanden war musste das „Road Book“ präpariert werden damit wir mit unserem System damit arbeiten konnten.

Kurz nach einer unspektakulären Fahrerbesprechung gingen die ersten Fahrer auf die Strecke. Vom Vorstart am Jahnplatz ging es im Minutenabstand zum Start mit Moderation in der Innenstadt von Kötzting. Während es zum Start aufgeklart hatte, verzog es sich im Laufe des Nachmittags immer mehr und wir wurden an einigen Lichtschranken mit heftigem Platzregen konfrontiert. Es ging über einige Prüfungen mit klangvollen Namen wie Hollenstein, Gutenhof, Hofberg und Schachten auf der bayrischen Seite des Bayerwaldes, als Highlight des ersten Tages galt die Prüfung Pesecnice  auf der tschechischen Seite, die nach dem Abendessen in der Dämmerung ablaufen sollte. Viele Zuschauer säumten an diesem Abend die Strecke die sich in der Nähe von Markov und Babylon befand, durch den regnerischen Tag war der löchrige Strassenbelag entsprechend rutschig und tückisch.  Der Abend ging mit der Etappenzielankunft im Rallye-Zentrum am Jahnplatz in Bad Kötzting zu Ende.

 

Samstag, 06.08.16:

Der Restart zur zweiten Etappe erfolgte am Samstagmorgen bei ungewöhnlich kühlem Wetter.  Nachdem sich die Strecke am Freitag überwiegend Östlich und Nördlich von  Kötzting abspielte, war am zweiten Tag der südliche Teil des Umlandes dran. Es ging in die Nähe von Rattenberg, Viechtach, Geiersthal sowie Miltach. Die Strecken bestanden grösstenteils aus Berg auf und ab Passagen, die mit teilweise engen unübersichtlichen Kurven und Abzweigen in Rundkursen befahren wurden.  Die Mittagspause wurde im Blossersberger Keller in Viechtach verbracht. Der Samstag war im Vergleich zum Freitag dann vom Wetter und den Streckenbedingungen der krasse Gegensatz zum Vortag, es war heiss und trocken. Die Strecken waren abgetrocknet und staubig. Leider war das für die Anwohner und Touristen ein perfekter Tag für  Wald- und Feldarbeit oder um Ausflüge zu machen, was wir öfter als uns lieb war zu spüren bekamen,  es kam uns von Traktor mit Anhänger über  Radfahrer bis hin zu Pferd mit Reiter auf den GPs sowie in den Lichtschranken so Einiges in die Quere. Am Nachmittag  gab es noch eine kurze Kaffeepause in der „Bayerischen Spielbank Bad Kötzting“, bevor es zum Endspurt auf die letzten drei GPs incl dem Rundkurs in der Innenstadt von Kötzting ging. Der Rundkurs in der Innenstadt ist ein weiteres immer wieder bei der Bayerwaldrallye stattfindendes Highlight, bei dem sich zahlreiche Zuschauer in den Abgesperrten Rändern der Strecke einfinden und die alten Autos bewundern. Nach 2,5 Runden war für jeden Teilnehmer der Spass Bayerwaldrallye 2016 beendet und man befand sich im Ziel, wo alle Fahrzeuge aufgereiht im oberen Teil der Altstadt standen. Wir konnten unsere Teilnahme mit einem 25. Platz in der Gesamtwertung, sowie einen 14. Platz in der Klasse abschließen.